Kasachstan Registrierung

ACHTUNG, ATTENTIONE, ATTENTION

Hier hätte eigentlich ein ausführlicher Bericht über den Ganzen Vorfall stehen sollen, ich will mich aber auf das Wesentliche konzentrieren und versuchen Emotionen außen vor zu lassen.

Zunächst eine Warnung an alle Kasachstan Reisenden mit mehrfach Einreise Visa.

Die Registrierung MUSS ZWINGEND fünf Tage nach der Einreise erfolgen!!! Alle anderen Auskünfte sind falsch.

Wer sich nicht innerhalb der fünf Tage registriert, muss mit einer absolut beschissenen Behandlung der Beamten in der Migration Police rechnen. Das soll heißen: Behandlung wie ein Staatsfeind, einer Arrestierung und dem einstweiligen Verlust des Passes, völlige Ignoranz den Personen gegenüber und vor allem keine Information über das weitere Vorgehen. Zudem wird eine Strafe in Höhe von umgerechnet 75,- Euro fällig und im bescheidensten Fall, wie bei uns, die Hinzuziehung einer Notarin, welche weitere 50,- Euro verlangt. Macht zusammen 125,- Euro pro Person. Die Strafe ist meiner Meinung nicht das Schlimme! Die Art und Weise wie man behandelt wird ist absolut unterstes Niveau!

Selbst wenn nur um einen verdammten Tag überzogen wird, so war es bei uns, wird die Strafe fällig!

Absolut die Krone setzt dem Ganzen die Tatsache auf, bei einer früheren Ausreise aus Kasachstan hat uns eine Grenzbeamtin versichert, eine Registrierung sei nicht notwendig!

Zusammengefasst: In Kasachstan registrieren, nur so kann eine schikanöse Behandlung vermieden werden!

In unserem Fall hat uns eine sehr nette Dame bei der Übersetzung in der Migration Police geholfen. Diese Dame war aber von außerhalb, also keine Behördenangestellte. Ihr sei auf diesem Wege nochmals gedankt.

Alles in allem keine wirklich schöne Aktion zum Ende in Kasachstan, es wird aber nichts an unserer positiven Meinung zu Land und Leute ändern. Kasachisches Behördenpersonal rechnen wir mal nicht zu Leute. 😉

3 Gedanken zu „Kasachstan Registrierung

  1. zurken

    Kann ich bestätigen. In unserem Fall war am ersten Tag in Kasachstan Sonntag, die nächsten beiden Tage waren Feiertage, was wir nicht wussten, am 4. Tag waren wir in einer Kleinstadt, in der keine Registrierung möglich war, und die nächste Stadt am selben Tag nicht mehr erreichbar. Ist ja dünn besiedelt, das Land. Am 5. Tag gab es dann in Aral tatsächlich den Stempel, nochmal Glück gehabt!

  2. zurken

    Übrigens: In den umliegenden Ländern kriegt man die Registrierung auch in Hotels, aber in Kasachstan nur bei der Behörde, sonst hätten wir das schon früher erledigen können.

  3. willi

    Die Registrierung in Kasachstan erfolgt direkt bei der Abfertigung am Grenzübergang.Zur eigenen Sicherheit sollte man die Beamten auffordern, diese auch tatsächlich vorzunehmen und den Eintrag auch selbst überprüfen.Es hat bei uns gut funktioniert.Ich wünsche eine gute Weiterfahrt. Willi

Schreibe einen Kommentar